Alle Jahre wieder…

Bild nicht verfügbar.
Split: Silvester | © Noah Sawallisch

Alle Jahre wieder feiern wir Silvester, eine Tradition die bereits viele hunderte Jahre alt ist und ursprünglich aus dem alten China stammt. Im 21. Jahrhundert und gerade jetzt wieder gerät die Tradition zum Neujahresbeginn mit ordentlich Krach, Schwarzpulver in die Luft zu schießen, um bunter Bilder an den Himmel zu malen immer in den Verruf.

Wir nennen den letzten Tag des Jahres, oder auch 31. Dezember genannt, im gregorianischen Kalender Silvester, da der Papst Silvester I. am 31. Dezember 335 gestorben ist. Das Wort Silvester selber bedeutet Waldbewohner und stammt aus dem lateinischen.

Silvester, Tradition aus China
Die Feuerwerkskörper, die viele an Silvester abfeuern, stammt von einer Idee aus dem alten China. Diese Idee, wie die Raketen Funktionieren, spiegelt sich heute noch in der Raumfahrt wieder. Während die Raketen heute vor allem für die Vorfreude für das neue Jahr stehen, standen sie noch im 16. Jahrhundert für das Böse, wie z.B. Geister. Gerade in Deutschland wird sehr viel geböllert. Die Feuerwerksindustrie rechnet dieses Jahr mit einem Umsatz von 130 Millionen Euro Umsatz – soviel, wie jedes Jahr. Aber nicht nur in Deutschland wird viel geböllert. Gerade in Sydney, die Zehn Stunden vor uns das neue Jahr begrüßen, hat die Stadt 6,5 Millionen Dollar für Feuerwerk ausgegeben.

Schäden an Mensch und Umwelt
Das Feuerwerk zu Neujahresbeginn macht eine Menge schaden, nicht nur an Mensch, sondern an unserer Umwelt. Im vergangenen Jahr war immer wieder die Rede von Feinstaub. Dieselautos sollen abgeschaffen werden und Sperrzonen errichtet, alles um die Umwelt wie auch die Menschen zu schützen. Auch gab es bereits erste Mahnungen der EU gegen Berlin. An Silvester ist das kein Thema. Doch gerade da wird die Luft massiv verschmutzt und Tier, Menschen und Umwelt einer großen Belastung ausgesetzt. Viele Umweltschützer fordern daher das Verbot des Privatbesitzes von Böllern und Raketen. Schaden an Menschen: Trifft eine Rakete den menschlichen Körper, kann dies verheerende Folgen haben. So landen jedes Jahr unzählige Kinder, Jugendliche und Erwachsene wegen Verbrennungen und Amputationen im Krankenhaus, eine große Belastung welche die Helfer und Angestellte von Rettungsdienst und Krankenhaus trifft.

Das Innenleben von Böllern und Raketen
Böller besteht in der Regel aus geleimten Papier mit einer kleinen Menge Schwarzpulver. Zündet man dann dies an, entsteht eine kleine “Explosion”. Raketen funktionieren da ganz ähnlich. Eine Zündkammer sorgt für den Auftrieb und Schwarzpulver mit Farbmischungen für die Farbenpracht am Himmel.

Frohes neues Jahr!
Im Namen der Redaktion “Offbeat News” wünschen wir euch und euren Familien einen Guten Rutsch ins neue Jahr und würden uns darüber freuen sie nächstes Jahr wieder auf unserer Schülerzeitungsseite begrüßen zu dürfen.

Seid ihr ein Fan vom Böllern?

Privates Böllern ist in Deutschland erlaubt. Andere Länder ziehen staatliches Böllern vor. Dort versammelt sich die Gemeinde oder Stadt und feiert gemeinsam an einem zentralen Ort, bevor es zu privaten Feiern geht.

Lasst uns euren Kommentar dazu dar.

In der Rubrik Split möchten wir verschiedene Seiten eines Themas zeigen.

Über Dominik Schrenk 28 Artikel
Hi, mein Name ist Dominik Schrenk, bin in der 9ten Klasse und bin seit 3 Jahren Redakteur der Schülerzeitung "Offbeat News". Meine Interessen liegen in der Wissenschaft, Filme/Serien/Gaming und Politik.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu. (https://www.news-im-netz.de/datenschutz)

*