Dieselfahrverbot

Bild nicht verfügbar.
© John Matychuk

Im Mai wurde bundesweit ein Dieselfahrverbot verhängt. Hamburg war die erste Stadt, die dieses Fahrverbot auch umsetzte.

Hat sich die Luftqualität in Hamburg verbessert?
Bisherige Untersuchungen zeigten, dass keine Luftverbesserung stattgefunden hat. Zwar sanken die Stickstoffdioxidwerte im Juni im Monatsmittel unter den Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Die Messstationen der beiden Abschnitte registrierten im Oktober 2018 sogar 48 Mikrogramm Stickstoffdioxid pro Kubikmeter Luft – im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Anstieg um 23 Prozent. Die Grenzwerte gelten als eingehalten, wenn 40 Mikrogramm im Jahresschnitt unterschritten werden.

Seit Januar gibt es auch in Stuttgart Fahrverbote. Verboten sind Dieselfahrzeuge der Abgasnorm Euro 4.

Über Sansajan Kandiah 5 Artikel
Redakteur der Schülerzeitung seit dem Schuljahr 2018/2019