Ein Interview mit der Bundeswehr

Interview mit Hauptfeldwebel Bläs (Luftwaffensicherheit) bei der Berufsinformations-Messe in der Stadthalle Speyer 

An der Berufsinfomrationsmesse hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich über verschiedene Berufe zu informieren. Wir hatten die Gelegenheit mit Herrn Hauptfeldwebel Bläs (Luftwaffensicherheit) zu sprechen. Er war so freundlich und kooperativ uns einige Fragen zu beantworten.

 

 1. Warum sollte man zur Bundeswehr gehen?

Man sollte zur Bundeswehr gehen um das Land zu schützen und dem Land zu dienen.

 

2. Wie lange sind sie schon bei der Bundeswehr?

16 Jahre

 

3. War Bundeswehrsoldat schon immer ihr Traumberuf?

Ja, ich wollte schon immer Soldat werden.

 

4. Was ist der höchste Dienstgrad bei der Luftwaffensicherheit?

Der höchste Dienstgrad heißt Oberstabswebel.

 

5. Wo sind sie stationiert?

Ich bin in Kaiserlautern stationiert.

[foogallery id=“2248″]

6. Was war der emotionalste Moment in Ihrer Laufbahn als Soldat?

Der emotionalste Moment in meiner Karriere war, als ich 2004 aus Afghanistan heil und unverletzt zurückgekommen bin.

 

7. Wie viele Dienstgräde gibt es bei der Luftwaffensicherheit?

Es gibt insgesamt 23 Dienstgräde.

 

8. Was ist der niedrigste Dienstgrad bei der Luftwaffensicherheit?

Umgangssprachlich sagt man dazu „Flieger“

 

9. Wie lange dauert die Ausbildung bei der Luftwaffensicherheit?

Die Ausbildung dauert zwischen 1-6 Jahren.

 

10. Was war die schärfste Waffe die sie je in der Hand hatten?

Das waren ein Maschinengewehr (MG) und eine Panzerfaust 3.

 

11. Was verdient man bei der Bundeswehr?

Beim Einstieg in die Ausbildung erhält man 1.000€. Das Gehalt ändert sich nach Dienstgrad.

Bericht und Bilder: Christian Schrenk und Marc Zeller