Unterricht ab 9 Uhr!

Bild konnte nicht geladen werden.
Uhr | © Chuttersnap

Viele Schüler und Schülerinnen freuen sich mehr, wenn die erste Stunde entfällt, als wenn die sechste Stunde entfällt. Vor kurzem fragte uns unsere Lehrerin, warum das so sei. Die Antwort darauf war fast einstimmig: Man kann länger schlafen. Dies provozierte die Frage, ob der Unterricht an der IGS-Speyer nicht erst um 9 Uhr beginnen sollte.

Für mich ist die Antwort, trotz der Argumente die dagegen sprechen, eindeutig: Die Schule sollte erst um 9 Uhr beginnen. So hätten sowohl die Schüler als auch die Lehrer mehr Spaß am Unterricht, da sie ausgeschlafener wären. Meine Klasse hatte zum Beispiel vor ca. einer Woche die erste Stunde „Entfall“. Ich hatte an diesem Tag deutlich mehr Spaß am Unterricht. Ein noch schwerwiegenderes Argument ist jedoch, dass sich die Konzentration – und dadurch auch die Mitarbeit – sehr verbessern würden und die Schüler besser zuhören könnten. Als wir am Freitag vor zwei Wochen die erste Stunde frei hatten, hatte ich das Gefühl, dass in der zweiten Stunde mehr Schüler mitgearbeitet haben, als die Woche davor. Das wichtigste Argument ist jedoch, dass die Kinder, die morgens mit dem Fahrrad zur Schule fahren, im Winter weniger Unfälle verursachen würden, da es um kurz vor 9 Uhr nicht mehr ganz so dunkel ist wie um 8 Uhr. Vor ungefähr 2 Jahren bin ich mit einer Freundin zur Schule gefahren. Als wir an der ersten Ampel vorbei waren, ging die vordere Fahrradlampe von meine Freundin aus. Als wir kurz darauf über eine weitere Ampel gefahren sind, wurde meine Freundin fast angefahren, da der Autofahrer sie nicht gesehen hatte. Zum Glück konnte meine Freundin noch rechtzeitig bremsen und hat sich „nur“ den Arm gebrochen. Ich möchte nicht wissen, was passiert wäre, hätte sie nicht gebremst.

Unter anderem wegen des Unfalls bin ich der Meinung, dass der Unterricht erst um 9 Uhr beginnen sollte. Dann wäre es heller und meine Freundin hätte das Licht nicht gebraucht.

 

Verfasst von Maike Bohland im Deutschunterricht