Weihnachtstrucker

© Tobias Grosser

Menschen in Armut helfen. Das ist das Ziel, der Aktion „Weihnachtstrucker“ der Johanniter. Dieses Jahr jährt sich das Projekt zum 25. mal.

Mit unglaublichen 58.000 Päckchen stellten die Johanniter im vergangenen Jahr einen neuen Rekord auf, so viele Pakte für Menschen in Armut konnten bisher noch nicht gesammelt werden. Gepackt wurden diese Pakete von unzähligen Privatleuten, Schulen und Firmen die sich für arme Menschen in Südosteuropa einsetzen möchten.

„In vielen Regionen Südosteuropas leben Menschen in Armut. Viele Familien vor allem in den ländlichen Regionen kommen gerade so über die Runden. Das Leben in den Dörfern ist geprägt von oft miserabler Infrastruktur, hoher Arbeitslosigkeit, schlechten Zukunftsperspektiven. Die gesundheitliche Versorgung und das Bildungsangebot für viele Kinder sind schlecht. Vieles, was uns selbstverständlich erscheint, ist hier für viele unerreichbarer Luxus.“
www.johanniter-weihnachtstrucker.de

Auch in diesem Jahr nehmen viele Klassen an der Aktion teil. Durch unseren Schulsanitätsdienst kam die Aktion in den letzten Jahren an unsere Schule. Nun ist es wieder soweit und einige Klassen engagieren sich wieder. Zu packen sind Pakete in den Maßen: 40x30x30 cm mit folgendem Inhalt:

WT_Packliste_2018_01

Packliste als PDF

Wir freuen uns, dass dieses Projekt an unserer Schule anklang gefunden hat und hoffen, dass einige Pakete zusammenkommen.

Abgabeorte:
Sekretariat oder
Dienststelle der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Speyer
Karolingerstraße 2-4, 67346 Speyer
Freitags 17-20 Uhr

 

Mehr Infos  und Eindrücke unter
www.johanniter-weihnachtstrucker.de