Wertverlust Lira

Nur kurz nach der Präsidentschaftswahl in der Türkei, wird das neue Staatsoberhaupt – Recep Tayyip Erdoğan – auf die Probe gestellt.

Die Märkte sind unruhig, der Wert der Lira fällt drastisch.
Auch heute verlor die türkische Währung wieder massiv an Wert, teilweise bis zu 12 Prozent, damit erreichte sie heute einen neuen Tiefstand, der den Menschen Sorgen bereitet. Nun ist die Regierung gefragt, denn der Wert sinkt stetig.

Streit statt Pläne
Die Bild bezeichnete seine Strategie als „Wut-Strategie“. So hatte Erdogan zum Wochenende noch keinen Plan zur Lösung des Problems, nachdem  am Freitag der Kurs der Lira bis zu 20 Prozent sank. Stattdessen verfolgte er eine andere Weise um das Problem zu lösen.

Eine Operation gegen die Türkei
Erdogan ermahnt die USA, welche zuletzt neue Sanktionen gegen die Türkei aussetzen sowie andere westliche Staaten sich an einer „Operation“ gegen die Türkei zu beteiligen. So verglich er „Dollar, Euro und Gold“ mit „Patronen, Kanonen und Raketen“.

Freie Meinungsäußerungen – Zensur
Die Türkei möchte nun auch im Netz der Lira helfen. So sollen negative Kommentare zur türkischen Wirtschaft in sozialen Netzwerken vorgehen. Dazu sollen dann rechtliche Maßnahmen eingeleitet werden. Bereits 346 Nutzerkonten sollen wegen „provozierender Art und Weise“ gesperrt worden sein.

Hintergründe des Verfalls
Nach der Präsidentschaftswahl in der Türkei seien viele Investoren beunruhigt, da Erdogan nun eine stetig wachsende Einflussnahme auf die Zentralbank hat, so die Süddeutsche. Aber auch die hohe Inflation aufgrund der Sanktionen zwischen den USA und der Türkei haben Mitschuld am aktuellen Kurs, welcher sich am Freitag, durch neue Sanktionen weiter verschlechterte.

UPDATE:
Die Lira beruhigt sich nach den tiefen Einstürzen nun wieder nach und nach.
Wechselkurs (www.finanzen.net)

Andrea Nahles möchte nun der Türkei Hilfe anbieten.
(„Türkei-Hilfe“, news-im-netz.de)

Quellen: Süddeutsche, Merkur, T-Online

Über Noah Sawallisch 54 Artikel
Hey, mein Name ist Noah Sawallisch. Ich bin in der 11.Klasse und bin nun schon seit langer Zeit in der Redaktion "Offbeat" als Autor und seit neustem auch als Gestalter der neuen Webseite tätig. Meine persönlichen Interessen liegen in der Politik, der Medizin und in den Wissenschaften.