“Wir sind laut!”

Bild nicht verfügbar.
"Wir sind hier, wir sind Laut" | @offbeat.news auf Instagram.com

“Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!” Das ist der Leitspruch der vielen Schülerinnen und Schüler wie Studenten und Arbeitende, die sich heute in der Innenstadt von 11 bis 13 Uhr getroffen haben, um für eine bessere Klimapolitik zu protestieren.

Dabei sind sie nicht alleine. In ganz Europa protestieren heute Schulpflichtige während der Unterrichtszeit, um ihre Zukunft zu retten.

Im Stich gelassen fühlen Sie sich dabei von den Politikern unserer Regierung, die ihrer Meinung nach, nicht genug für den Klimaschutz tun. Ein besonders wichtiges Thema für die jungen Demonstranten: Der Kohleausstieg. Während Politiker sich damit noch Zeit lassen, wollen die Schüler*innen den Ausstieg am liebsten schon gestern.

Organisiert wurde die Demo über Social Media Plattformen wie WhatsApp. Auf diesen wurde ausführlich informiert über die Demonstration. Und der Plan ging auf. Schülerinnen und Schüler schlossen sich heute der Kundgebung mit gemeinsamen Marsch an und füllten so die Straßen von Speyer. Diese waren dabei auch nicht zu überhören mit Trillerpfeifen und eingängigen Sprüchen machten sie auf sich aufmerksam.

Gegen die Demo sind die Schulen. Sie dürfen den meist Minderjährigen keine Freistunden für die Demos geben. Einige Schulen bemühen sich jedoch Raum zu schaffen und Fehlstunden zunächst zurück zu halten. Auch wenn das Verständnis oft da ist, stellt sich immer wieder die Frage “Warum nicht Samstags?” wie sie auch unser Schuldirektor Hr. Nauert der Rheinpfalz stellte.

Eine ganz klare Antwort gibt es von den Schülern: Wir wollen aufmerksam machen auf unsere Zukunft und wie die Politik sie uns verbaut. Deshalb schreiten wir soweit, dass wir Bildung aufgeben, weil die Politik taub zu seien scheind.

Und das sehen auch schon Grundschüler Speyerer Grundschulen so, welche heute Lautstark neben Mittelstufenschülern und Abiturienten standen.

Was haltet ihr von diesen Demos?

Über Noah Sawallisch 70 Artikel
Hey, mein Name ist Noah Sawallisch. Ich bin in der 12.Klasse und seit 7 Jahren in der Redaktion "Offbeat" als Autor und seit 5 Jahren auch als Gestalter der neuen Webseite tätig. Meine persönlichen Interessen liegen in der Politik, der Medizin und in den Wissenschaften. Neben der Schülerzeitung findet ihr mich auch in der Schülervertretung und dem Schulsanitätsdienst.